Gemeinsamer Atemschutzdienst mit der OFW Aligse

Am 21.03.2017 fand unser monatlicher Atemschutzdienst (Zusatzdienst für die Atemschutzgeräteträger) statt. Dieses mal zusammen mit den Kameraden aus Aligse. Die Aufgabe für die eingesetzten Atemschutz Trupps lautete: "Zur Menschenrettung, unter Atemschutz, mit C-Rohr, in die Werkstatt über den Nebeneingang - vor!" Das Vorgehen der Trupps wurde durch die "Null-Sicht" (verdeckte Scheibe der Atemschutzmaske) erschwert, so dass es verstärkt auf den Tastsinn und die Kommunikation untereinander ankam, um die Aufgabe erfolgreich zu meistern. Auf dem Weg zur vermissten Person (Danke an "Kevin" - unsere Übungspuppe) mussten die Trupps jedoch einige Hindernisse und Unwegsamkeiten überwinden. Im Team, unter intensiver körperlicher Anstrengung, konnte die gestellte Aufgabe schließlich erfolgreich bewältigt werden und es hieß: "Person gefunden und gerettet!"